Ich mache Urlaub vom 6. bis 22.10.2017!

Herzlich Willkommen

auf der Website der Mobilen Tierarztpraxis Daphne Focht.

Seit 2008 bin ich als praktizierende Tierärztin für Hunde, Katzen, ­Kleinnager und Kaninchen in Seeheim-Jugenheim tätig. Nach Festanstellung und ­freier Mitarbeit habe ich mich im Sommer 2009 in eigener Mobiler ­Tierarztpraxis selbständig ­gemacht.

Ich verstehe mich als mobile Haustierärztin, die Ihre Tiere bei Ihnen vor Ort untersucht und behandelt. So ersparen Sie sich und Ihren ­Tieren lange ­Wartezeiten und Unannehmlichkeiten beim Transport. Ich arbeite eng mit spezialisierten Kollegen und Kliniken zusammen, an die ich Ihre Tiere im Bedarfsfall überweise. Darüber hinaus ­verpflichte ich mich als Mitglied der Akademie für Tierärztliche ­Fortbildung (ATF) dazu, mehrmals pro Jahr zum Wohle Ihrer Tiere ­Weiterbildungen zu besuchen.


Ihre Daphne Focht

Meine Leistungen

Im mobilen Einsatz können viele der Ihnen bekannten tierärztlichen Leistungen durchgeführt werden.
Ich biete folgende Leistungen und Untersuchungen an.

Allgemeine und spezielle Untersuchungen

z.B. bei

  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Fieber
  • Atemwegserkrankungen
  • Ohr- und ­Augenentzündungen
  • Blasen- und ­Nierenerkrankungen
  • Haut- und Haarkleidveränderungen
  • Entzündungen und Juckreiz
  • Zahn- und Zahnfleischveränderungen
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Veränderungen im Trink- und Fressverhalten

Schutzimpfungen

für Hund, Katze und Kaninchen

Parasitendiagnostik und Parasitenbekämpfung

z. B. bei Wurm-, Milben-, Floh- und Zeckenbefall

Probenentnahme

für Laboruntersuchungen bei Hund, Katze, Kaninchen und anderen Heimtieren

Vorsorgeuntersuchungen

bei geriatrischen Patienten

Weitere Leistungen

  • Ernährungs- und Futterberatung
  • Elektronische Kennzeichnung mittels Mikrochip
  • Ausstellen des EU-Heimtierausweises
  • Behandlung kleinerer Verletzungen
  • Krallenschneiden
  • Sterbebegleitung

BEHANDLUNGSMETHODEN

Diagnostik, Therapie, Vorbeugung und Behandlung im ­klassisch schulmedizinischen Sinne richten sich nach den neusten ­Erkenntnissen einer angewandten Naturwissenschaft.

Neben chirurgischen Eingriffen kommen in der allgemeinen ­Tiermedizin Therapeutika zum Einsatz, die in erster Linie auf ­wissenschaftlichen Forschungen basieren.

Zu diesen Pharmaka gehören unter anderen:

  • Antibiotika
  • Antiparasitika
  • herz-, kreislauf- und nierenwirksame Pharmaka
  • das Nervensystem beeinflussende Pharmaka
  • Entzündungshemmer
  • Immunpharmaka und Hormone
  • spezifische Impfstoffe.

Unter dem Begriff biologische Tiermedizin werden mehrere regulationsmedizinische Therapieverfahren für Tiere zusammengefasst. Dazu gehören unter anderen die Homotoxikologie, die Phytotherapie und die Organotherapie. Diesen drei Behandlungsmethoden der biologischen Tiermedizin ist das Bestreben gemeinsam, die individuelle Lebensenergie des Patienten zu unterstützen.

Homotoxikologie

Die Homotoxikologie ist sowohl eine Krankheits- als auch Therapielehre.

Sie geht davon aus, dass alle Krankheiten als biologisch sinnvolle Abwehrvorgänge oder Kompensationsprozesse gegen Homotoxine zu verstehen sind. Homotoxine sind von außen oder auch von innen auf das Lebewesen einwirkende Schadstoffe oder Belastungsfaktoren.

In der homotoxikologischen Therapie wird die Eigenregulation des Abwehrsystems stimuliert, so dass die angefallenen Homotoxine im betroffenen Individuum neutralisiert oder entgiftet werden können.

Die Therapie erfolgt mit homöopathischen Arzneimitteln, insbesondere Kombinationspräparaten, wobei der Arzneimittelfundus gegenüber dem der klassischen Homöopathie erweitert ist. Der Arzt Dr. Hans-Heinrich Reckeweg (1905 – 1985) entwickelte die Homotoxikologie aus der klassischen Homöopathie. Sie findet in der Tiermedizin breite Anwendung.

Phytotherapie

Die Phytotherapie arbeitet mit Arzneimitteln pflanzlichen Ursprungs, die nach entsprechenden Arzneibuchvorgaben hergestellt werden. Phytotherapeutika werden sowohl als Begleitmedikation als auch als alleiniges Therapiemittel bei akuten und chronischen Erkrankungen eingesetzt. Insbesondere in der nebenwirkungsarmen Langzeitmedikation nicht nur bei älteren Tieren schließt die Behandlung mit Pflanzenarzneimitteln therapeutische Lücken. Diese Medikamente werden denselben pharmakologischen, toxikologischen und klinischen Prüfverfahren unterzogen wie chemisch definierte Arzneimittel.

Organotherapie

Die Organotherapie umfasst die Organextrakttherapie, die Frischzellentherapie und die zytoplasmatische Therapie. Sie arbeitet mit Organ- oder Gewebeextrakten, mit Frischzellen und Frischzellpräparaten sowie mit Organlysaten aus gesunden, tierischen Organen von speziellen und kontrollierten Spendertieren. Diese Organgewebe, die mehrere oder auch alle Gewebskomponenten eines Organs enthalten, sind homöopathisch aufbereitet.

Alle drei Therapieformen können immunologische Dysbalancen und geschädigte Stoffwechselvorgänge beheben. Behandlungsdauer und Applikationshäufigkeit sind von der jeweiligen Erkrankung abhängig. Bei chronischen Erkrankungen kann eine längere Behandlungsdauer (mehrere Monate oder auch Jahre) von Nöten sein.

Die klassische Homöopathie basiert auf den Forschungen und Lehren von Dr. Christian Samuel Hahnemann. Die Kernaussage der Homöopathie lautet, dass jeder Stoff, der eine bestimmte Symptomatik bei einem Gesunden hervorrufen kann, in der Lage ist, einen Kranken mit ähnlicher Symptomatik zu heilen (Ähnlichtkeitsprinzip oder Simile-Regel).

Homöopathische Arzneimittel werden aus tierischen, pflanzlichen oder mineralischen Substanzen hergestellt. Die Wirkstoffe werden in sehr starken Verdünnungen oder Potenzen verabreicht. In der Regel arbeitet die klassische Homöopathie mit Einzelpräparaten, die oral in Form von Globuli (den Zuckerkügelchen), Tabletten, Pulvern oder Tropfen gegeben werden können. Äußerlich finden Salben oder Tinkturen Anwendung. Subkutane Injektionen sind ebenfalls möglich.

Behandlungs- und Anfahrtskosten

Mein Behandlungsgebiet umfasst die Gemeinde Seeheim-Jugenheim und die nähere Umgebung.

Alle Preise, d.h. Kosten für Leistungen und Anfahrt ergeben sich aus der Gebührenordnung für Tierärzte GOT, an die ich als Tierärztin verpflichtend gebunden bin. Hinzu kommen Kosten für angewandte, bzw. abgegebene Materialien, Medizinalprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente sowie die Mehrwertsteuer.

Bezahlung

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass nach jeder Behandlung die entstandenen Kosten von Ihnen in Form von Barzahlung oder EC-Cash zu begleichen sind.


KONTAKT

Telefonische Terminvereinbarung unter:

0179 622 61 60


Falls Sie mich nicht erreichen sollten, können Sie mir hier eine Nachricht mit Ihrem Anliegen und Ihrem Terminwunsch mailen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich keinerlei Beratung per E-Mail durchführen und Ihre Terminwünsche lediglich als Vorschläge berücksichtigen kann. Nutzen Sie hierzu das unten stehende Kontaktformular oder senden Sie mir direkt eine E-Mail an info(at)focht(punkt)com

Kontaktformular

Anrede Herr
Frau
Name *
Mail *
Telefon
Betreff *
Nachricht *
Rückruf gewünscht

*Diese Angaben sind Pflichtfelder!


Notfall

In dringenden Notfällen Ihrer Kleintiere wenden Sie sich je nach Wohnort bitte direkt an:

Kleintierklinik Egelsbach: 0 61 03 245 83
Fachtierärztliche Klinik Trillig in Obertshausen: 0 61 04 754 70